Ausbildung zur Familienbegleiterin

Bei der Ausbildung zur FamilienbegleiterIn arbeiten wir mit unserem Partner, dem ambulanten Kinderhospiz München (AKM), zusammen, das die praktische und theoretische Schulung der InteressentInnen übernimmt. Mit dieser Zertifizierung dürfen diese schwerkranke Kinder und ihre Familien begleiten.

Die Ausbildung zur FamilienbegleiterIn umfasst ein Grund- und Aufbaumodul:

Im Grundmodul geht es um die Wahrnehmung und Kommunikationsfähigkeit sowie um Gefühle, Konflikte und den Umgang mit der eigenen Sterblichkeit.

SONY DSC

Das Aufbaumodul beinhaltet zahlreiche Sach- und Fachbeiträge von Kinderärzten, Psychologen, Pflegefachkräften, Hebammen, Sozialarbeiter, Juristen etc. und Betroffenen. Auch auf das Kennenlernen der Weltreligionen und unterschiedlichen Kulturen wird Wert gelegt. Im Rahmen von Rollenspielen wird eine reflektierte Vorbereitung auf den späteren Einsatz in den Familien möglich. Ein „Erste Hilfe“-Kurs speziell für Familien mit Kindern gehört mit zur Schulung.

Mehr Details der Ausbildung zur FamilienbegleiterIn finden Sie hier: Kinderhospiz München