Ausbildung zur TrauerbegleiterIn

Bei unse­rer Aus­bil­dung zur Trau­er­be­glei­te­rIn wer­den unse­re ehren­amt­li­chen Trau­er­be­glei­te­rIn­nen nach den Stan­dards des Bun­des­ver­bands für Trau­er­be­glei­tung aus­ge­bil­det. Wir arbei­ten dabei zusam­men mit dem Münch­ner Insti­tut für Trau­er­päd­ago­gik (M.I.T.) und Chris Paul in Bonn.

Die Aus­bil­dung ver­mit­telt Fach­kom­pe­ten­zen, um trau­ern­den Men­schen in ihrer Situa­ti­on ein zuver­läs­si­ger Beglei­ter sein zu kön­nen wie etwa die Abgren­zung und Unter­schei­dung von Trau­er­be­glei­tung und Ster­be­be­glei­tung, Grund­wis­sen über Trau­er­pro­zes­se, Wis­sen um Über­tra­gung und Gegen­über­tra­gung im Trau­er­pro­zess. Aber auch die Selbst­re­fle­xi­on sowie der Umgang mit eige­nen Res­sour­cen und Gren­zen wird gelehrt.

Die nächs­te Aus­bil­dung zur Trau­er­be­glei­te­rIn steht noch nicht fest. Bei Inter­es­se bit­te im Hos­piz­bü­ro nach­fra­gen.

Mehr Details zur Aus­bil­dung zur Trau­er­be­glei­te­rIn fin­den Sie hier: Bun­des­ver­band Trau­er­be­glei­tung