Hospizbegleitung

Die End­lich­keit des Lebens ist in unse­rer Kul­tur ein Tabu. Kaum jemand setzt sich mit die­ser beson­de­ren Situa­ti­on aus­ein­an­der. Kon­fron­tiert mit dem Ster­ben eines Ange­hö­ri­gen oder auch der eige­nen schwe­ren Krank­heit, sind die meis­ten Men­schen über­for­dert von einer Fül­le neu­er Gefüh­le, von Ent­schei­dun­gen, die anste­hen und von den Ver­än­de­run­gen der Lebenssituation.

Hos­piz­be­glei­tung: Wir fan­gen Sie auf

In die­sen Momen­ten sind wir vom Hos­piz­ver­ein Lands­hut für Sie da und bie­ten per­sön­li­che Zuwen­dung und Rat. Unse­re ehren­amt­li­chen Beglei­te­rIn­nen fan­gen Sie auf, wenn Sie sich unver­stan­den, unsi­cher, allein oder ver­zwei­felt füh­len, sie beant­wor­ten Ihre Fra­gen und hel­fen dabei Ängs­te abzubauen.

Wir hören zu, wir reden oder schwei­gen miteinander

Die Hos­piz­be­glei­te­rIn­nen betreu­en und beglei­ten alte Men­schen, Kran­ke und Ster­ben­de und deren Ange­hö­ri­ge und Zugehörige

  • in Kran­ken­häu­sern

  • auf Pal­lia­tiv­sta­tio­nen

  • in Alten- und Pflegeheimen

  • im sta­tio­nä­ren Hos­piz und

  • bei Ihnen zu Hause.

Alle unse­re Hos­piz­be­glei­te­rIn­nen arbei­ten ehren­amt­lich und es ent­ste­hen den Betrof­fe­nen kei­ner­lei Kos­ten. Es spielt auch kei­ne Rol­le, wel­cher Kon­fes­si­on, Eth­nie oder poli­ti­schen Rich­tung Sie ange­hö­ren und es besteht für unse­re Ehren­amt­li­chen und ange­stell­ten Mit­ar­bei­te­rIn­nen wie bei allem medi­zi­­nisch-pfle­ge­­ri­­schen Per­so­nal unbe­ding­te Schweigepflicht.

Wenn Sie sich infor­mie­ren möch­ten, für sich, Ange­hö­ri­ge oder Freun­de Hil­fe und Unter­stüt­zung brau­chen, dann rufen Sie uns ger­ne an oder schrei­ben Sie uns ein­fach eine E-Mail:
info@hospizverein-landshut.de
Tele­fon: 0871 66635