Palliative Unterstützung in Stadt und Landkreis Landshut

Unsere ambulanten Hospizvereine kümmern sich mit ihren insgesamt über 100 ehrenamtlichen HospizbegleiterInnen um die psychosoziale Betreuung von schwerstkranken und sterbenden Menschen sowie um deren Angehörige. Hospizbegleiter gehen in die Pflegeheime, die Palliativstationen, ins stationäre Hospiz sowie zu den Menschen nach Hause. Das Angebot ist kostenlos.
Kontakt Landshut: Tel. 0871 66635, Link zur Homepage
Kontakt Vilsbiburg: Tel. 08741 94949-204, Link zur Homepage

Die SAPV betreut schwerstkranke Patienten zu Hause oder auch in Pflgeheimen. Das Team besteht aus Ärzten, Pflegekräften und Sozialarbeitern, die bei besonders schwierigen Symptomen am Lebensende gerufen werden können. So soll eine Krankenhauseinweisung am Lebensende vermieden werden. Die Leistungen werden von der Krankenkasse übernommen.

Adiuvantes-SAPV Landshut
Tel. 0871 9664899
Link zur Homepage

Eine Palliativstation ist eine Abteilung in einem Krankenhaus, auf die Patienten mit einer fortschreitenden Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung aufgenommen werden können. Ziel der Behandlung ist, Symptome wie z.B. Atemnot, Schmerzen oder auch Angst zu lindern und die Patienten anschließend wieder zu entlassen.
Kontakt Landshut: Tel. 0871 4042370
Kontakt Wartenberg: Tel. 08762 91-710

Ein Hospiz ist eine Pflegeeinrichtung mit Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Aufgenommen werden dort Menschen mit einer schweren Erkrankung und nur noch kurzer Lebenserwartung. Die Menschen können bis zu ihrem Tod dort bleiben.
Tel.: 08741/94949-0
Link zur Homepage

Bindeglied zwischen stationärer und ambulanter Palliativmedizin. Durch die Zusammenarbeit mit den behandelnden Haus- und Fachärzten, Sozialstationen, Pflegediensten, Hospizdiensten und den Angehörigen wird die Versorgung zu Hause optimiert und stationäre Einweisungen auf das unbedingt Notwendige beschränkt. Ziel ist es, die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten durch eine gut vorbereitete Entlassung aus dem Krankenhaus zu verbessern und den Verbleib in der häuslichen Umgebung auch bis zuletzt zu ermöglichen.
Kontakt: Tel. 0871 404-2370, Flyer