Patientenverfügung

Viele Menschen vergessen Vorsorge für den Fall zu treffen, dass sie infolge eines Unfalls, einer schweren Erkrankung oder auch durch Nachlassen der geistigen Kräfte im Alter ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst wie gewohnt entscheiden können. 

Patientenverfügung als Schutz und Hilfe

Das Betreuungsrecht – Stichwort Vollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung – dient hier als Schutz und der Unterstützung erwachsener Menschen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigung oder auch einer psychischen Krankheit ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln können und deshalb auf die unterstützende Hilfe anderer angewiesen sind.

Wenn Sie sich unverbindlich informieren wollen, kommen Sie doch einfach am Mittwoch während der Sprechstunden in unseren Büroräumen vorbei. Oder aber Sie vereinbaren mit unseren ausgebildeten Ehrenamtlichen einen Informationstermin zum Thema Vollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung. Nach Absprache kann das Gespräch auch bei Ihnen zu Hause stattfinden. Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns ein E-Mail mit dem Stichwort „Patientenverfügung“:
E-Mail: info@hospizverein-landshut.de
Telefon: 0871 66635

Aktuell bieten wir Sprechstunden zur Patientenverfügung an drei Orten an:

 Landshut

Jeden Mittwoch von 10.00 - 12.00 Uhr in den Räumen des Hospizvereins Landshut (Theaterstr. 61). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Buch am Erlbach

Jeden ersten Montag im Monat von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Rathaus in Buch am Erlbach (Rathausplatz 1). Anmeldung ist erforderlich (0871/66635)

Wörth an der Isar

Jeden ersten Montag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus in Wörth an der Isar (am Kellerberg 2a). Anmeldung ist erforderlich (0871/66635)

Das Bayerische Staatsministerium der Justiz hat mit zahlreichen Experten eine Broschüre erarbeitet, die Formulare zur Patientenverfügung, Vollmacht und Betreuungsverfügung enthält. Unter folgenden Link können Sie sich diese Broschüre kostenlos herunterladen.

Broschüre: Vorsorge für Unfall, Krankheit und Alter durch Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung; 17. Auflage