Patientenverfügung

Vie­le Men­schen ver­ges­sen Vor­sor­ge für den Fall zu tref­fen, dass sie infol­ge eines Unfalls, einer schwe­ren Erkran­kung oder auch durch Nach­las­sen der geis­ti­gen Kräf­te im Alter ihre Ange­le­gen­hei­ten nicht mehr selbst wie gewohnt ent­schei­den können. 

Pati­en­ten­ver­fü­gung als Schutz und Hilfe

Das Betreu­ungs­recht – Stich­wort Voll­macht, Betreu­ungs­ver­fü­gung, Pati­en­ten­ver­fü­gung – dient hier als Schutz und der Unter­stüt­zung erwach­se­ner Men­schen, die wegen einer kör­per­li­chen, geis­ti­gen oder see­li­schen Beein­träch­ti­gung oder auch einer psy­chi­schen Krank­heit ihre Ange­le­gen­hei­ten ganz oder teil­wei­se nicht mehr selbst regeln kön­nen und des­halb auf die unter­stüt­zen­de Hil­fe ande­rer ange­wie­sen sind.

Wenn Sie sich unver­bind­lich infor­mie­ren wol­len, kom­men Sie doch ein­fach am Mitt­woch wäh­rend der Sprech­stun­den in unse­ren Büro­räu­men vor­bei. Oder aber Sie ver­ein­ba­ren mit unse­ren aus­ge­bil­de­ten Ehren­amt­li­chen einen Infor­ma­ti­ons­ter­min zum The­ma Voll­macht, Betreu­ungs- und Pati­en­ten­ver­fü­gung. Nach Abspra­che kann das Gespräch auch bei Ihnen zu Hau­se statt­fin­den. Rufen Sie uns ein­fach an oder sen­den Sie uns ein E-Mail mit dem Stich­wort „Pati­en­ten­ver­fü­gung“:
E-Mail: info@hospizverein-landshut.de
Tele­fon: 0871 66635

Aktu­ell bie­ten wir Sprech­stun­den zur Pati­en­ten­ver­fü­gung an drei Orten an:

 Landshut

Jeden Mitt­woch von 10.00 — 12.00 Uhr in den Räu­men des Hos­piz­ver­eins Lands­hut (Thea­ter­str. 61). Eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.

Buch am Erlbach

Jeden ers­ten Mon­tag im Monat von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr im Rat­haus in Buch am Erl­bach (Rat­haus­platz 1). Anmel­dung ist erfor­der­lich (0871/66635)

Wörth an der Isar

Jeden ers­ten Mon­tag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr im Rat­haus in Wörth an der Isar (am Kel­ler­berg 2a). Anmel­dung ist erfor­der­lich (0871/66635)

Das Baye­ri­sche Staats­mi­nis­te­ri­um der Jus­tiz hat mit zahl­rei­chen Exper­ten eine Bro­schü­re erar­bei­tet, die For­mu­la­re zur Pati­en­ten­ver­fü­gung, Voll­macht und Betreu­ungs­ver­fü­gung ent­hält. Unter fol­gen­den Link kön­nen Sie sich die­se Bro­schü­re kos­ten­los herunterladen.

Bro­schü­re: Vor­sor­ge für Unfall, Krank­heit und Alter durch Vor­sor­ge­voll­macht, Betreu­ungs­ver­fü­gung und Pati­en­ten­ver­fü­gung; 17. Auflage