Früh übt sich… und spendet dabei

Ein ganzes Schuljahr konnten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse am Hans Leinberger Gymnasium die Organisation eines kaufmännischen Betriebs üben. Aufgeteilt in die vier Aufgabengebiete Einkauf, Buchhaltung, Marketing und Lagerwesen organisierten sie sich selbst den Handel mit Unterrichtsmaterialien. Stifte, Kleber und vieles andere mehr wurden so an Mitschülerinnen und Mitschüler verkauft. Der Überschuss aus diesem Wirtschaftsprojektes ging dabei an den Hospizverein Landshut.

Die Arbeit des Vereins und die Aufgaben von ehrenamtlichen Hospizbegleitern konnten die Schüler bereits im Vorfeld kennenlernen. Warum es die Hospizarbeit braucht, was bei der Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden wichtig ist und was vielleicht keine Rolle mehr spielt, darüber berichteten Ehrenamtliche des Hospizvereins der Klasse. Beeindruckt vom Engagement des Hospizvereins fiel dann die Entscheidung leicht, diesem den Gewinn aus dem Wirtschaftsprojekt in Höhe von € 300,- zu spenden.