Herz­li­chen Glück­wunsch

Wer kennt sie nicht, in Lands­hut, die kleine quir­lige Dame mit den roten Haa­ren und den auf­fal­len­den Hüten? Ger­trud Rie­de­rer-Eich­acker fällt aber nicht nur ihrer roten Haare wegen auf, son­dern viel­mehr, durch ihr viel­sei­ti­ges und über­aus gro­ßes Enga­ge­ment im sozia­len und gesund­heit­li­chen Bereich.
Als Grün­dungs­mit­glied ist Ger­trud Rie­de­rer-Eich­acker seit 1996 auch im Hos­piz­ver­ein Lands­hut mit dabei. Sie belegte den ers­ten Kurs zur Hos­piz­be­glei­tung und ist seit­dem als ehren­amt­li­che Hos­piz­be­glei­te­rin tätig.
So war es für den Vor­sit­zen­den des Hos­piz­ver­eins Lands­hut, Kuni­bert Her­zing eine Freude, der Jubi­la­rin zu ihrem 80. Geburts­tag auf­war­ten zu dür­fen.
Neben einem Blu­men­strauß hatte er die bes­ten Glück­wün­sche im Namen des gesam­ten Hos­piz­ver­eins mit dabei.
Beson­ders erwäh­nens­wert und das erfreute Beide, Ger­trud Rie­de­rer-Eich­acker kann nach einer schwe­ren Erkran­kung im ver­gan­ge­nen Jahr nun wie­der ihr Ehren­amt über­neh­men und ist bereits vol­ler Taten­drang. Beson­ders am Her­zen liegt ihr die Hos­piz­be­glei­tung auf der Pal­lia­tiv­sta­tion und so über­reichte die Jubi­la­rin Her­zing eine groß­zü­gige Spende, mit der sie einen gemein­sa­men The­men­tag mit den Pfle­ge­kräf­ten und Hos­piz­be­glei­tern der Pal­lia­tiv­sta­tion finan­zie­ren möchte.