Grund zum Stolz sein

Das all­jähr­li­che Früh­lings­fest des Hos­piz­ver­ein Lands­hut im Café Isar­türl ist nicht nur ein will­kom­me­ner Anlass gemein­sam den Start in den Früh­ling zu fei­ern, son­dern auch tra­di­tio­nell Zeit­punkt und Ort der Ehrun­gen sei­ner lang­jäh­ri­gen ehren­amt­li­chen Mitarbeiter*innen. Letz­ten Don­ners­tag hatte Ver­eins­vor­stand Kuni­bert Her­zing dafür wie­der reich­lich Gele­gen­heit: „In unse­rer moder­nen Gesell­schaft wird heute oft die wach­sende Selbst­be­zo­gen­heit, die feh­lende Hilfs­be­reit­schaft und man­geln­des Enga­ge­ment ihrer Bürger*innen für das Gemein­wohl vor­ge­wor­fen. Umso mehr freuen wir uns über unsere Ehren­amt­li­chen, die mit ihrer Arbeit in unse­rem Ver­ein einen beach­tens­wer­ten Kon­tra­punkt zu die­sem Trend set­zen.” 

Ich durfte mich heute für 150 Jahre unent­gelt­li­chen Ein­satz bei unse­ren Ehren­amt­li­chen bedan­ken, für jeweils fünf, zehn und 20 Jahre aktive Mit­ar­beit. Wir sind sehr stolz, dass so viele Men­schen, die Ziele unse­res Ver­ein mit ihrer pri­va­ten Zeit unter­stüt­zen und wert­schät­zen.

Kuni­bert Her­zing

Den fest­li­chen Rah­men  für die Feier legte mit fei­nem Buf­fet und net­tem Ser­vice wie­der die Crew des Café Isar­tür. Dafür ein ganz herz­li­ches Dan­ke­schön vom Gast­ge­ber und den Gäs­ten des Früh­lings­fes­tes.