Wenn aus kleinen Büchlein eine große Spende wird

Ihre Tätigkeit als Chorleiterin und Hobby-Musikerin brachte es mit sich, dass Elisabeth Plötz auch bei vielen Weihnachtsfeiern Auftritte hatte. So hörte sie im Lauf der Zeit immer mehr Geschichten und Erzählungen, die alle etwas mit Weihnachten zu tun haben. Davon inspiriert und mit den Erfahrungen eigener Erlebnisse fing Elisabeth Plötz an, selbst Geschichten zu schreiben, die alle etwas mit Weihnachten zu tun haben.
Manche eher nachdenklich, andere wiederum heiter. An Weihnachten, um Weihnachten und um Weihnachten herum, so der Titel ihrer mittlerweile zwei Ausgaben von Geschichtensammlungen. „Mir geht es vor allem um die Freude, die ich damit habe, nicht darum Geld damit zu verdienen“, so die Autorin bei der Spendenübergabe. Schließlich war ihr von Anfang an klar, den Erlös ihrer verkauften Bücher zu spenden. Dem Hospizverein Landshut überbrachte Elisabeth Plötz so kürzlich die großzügige Spende in Höhe von € 1.200,-. Nicht gerade jahreszeitlich passend, wie sie dabei erklärte. Sie wolle aber, bevor im Herbst der dritte Band erscheint, den Erlös der ersten beiden Bücher überreicht haben.
Die Ankündigung eines nächsten Buches führte dann auch gleich zu der Idee einer Lesung beim Hospiztreff am 3. Dezember in den Räumen des Hospizvereins Landshut.